Punktabbau mit dem Fahreignungsseminar (FES) nach § 4a StVG
 

Zu schnell - zu dicht - zu rot?

Zum 1. Mai 2014 wurde das Aufbauseminar für Punkteauffällige (ASP) durch das Fahreignungsseminar (FES) abgelöst.
Es verbindet die Stärken des ehemaligen ASP-Seminares und der verkehrspsychologischen Beratung und besteht aus einer verkehrspädagogischen und aus einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme.

Die verkehrspädagogische Teilmaßnahme zielt auf die Vermittlung von Kenntnissen zum Risikoverhalten, die Verbesserung der Gefahrenkognition, die Anregung zur Selbstreflexion und die Entwicklung von Verhaltensvarianten ab.
Sie umfasst zwei Module zu je 90 Minuten und kann als Einzelmaßnahme oder in Gruppen mit bis zu sechs Teilnehmern durchgeführt werden.

Die verkehrspsychologische Teilmaßnahme zielt darauf ab, dem Teilnehmer Zusammenhänge zwischen auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen des regelwidrigen Verkehrsverhaltens aufzuzeigen.
Sie soll beim Teilnehmer Reflexionsbereitschaft erzeugen und Veränderungsbereitschaft schaffen.
Die verkehrspsychologische Teilmaßnahme umfasst zwei Sitzungen zu je 75 Minuten und wird von einem/r Verkehrspsychologen/in mit entsprechender FES-Anerkennung durchgeführt.

Seminarkosten
Die Seminarkosten belaufen sich auf 299.- Euro inkl. Mwst.

Anmeldung
Sie haben zwei Möglichkeiten um sich für dieses Seminar anzumelden:
- telefonisch bei Frau Nadine Preiß 0160-1511980 oder 06331-79901
-
oder Online über Kurse & Seminare

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.